Die Tage danach an Land!!

53° 33′ 3″ N 9° 59′ 37″ E

Das Wochenende nach der Tour an Land war erstmal komisch. Die vielen Eindrücke und Informationen habe ich auch noch nicht verarbeitet. Ein bisschen Hamburg-Besichtigung hat etwas geholfen. Die Bilder zeigen ein paar Eindrücke. Viele Ideen zu Forschungsaufgaben haben wir bekommen und die gilt es nun in Konzepte zu fassen. Ausserdem werden wir in Magdeburg die Proben analysieren und in die bereits bestehenden Untersuchungen zu Mikroplastik einzuordnen. Diese möchten wir als Grundlage für folgende Forschung verwenden. Dazu gehören zum einen Langzeitversuche und zum anderen die Weiterentwicklung der Pumpe und Filter im Koffersystem. Dies gilt es zu standardisieren. Unser Ziel ist es die Möglichkeit zu haben Wasserproben aus unterschiedlichen Gewässern zu entnehmen, Profile mit Blick auf Mikroplastik zu erstellen und die Möglichkeit zu schaffen das System einfach mit auf Reise zu nehmen. Während deer Tour war es uns nicht möglich Ergebnisse vorzustellen. Dies bedarf einer entsprechenden Technik und wir möchten dies auch gemeinsam mit dem NABU machen. Nun heisst es langsam Abschied zu nehmen von diesem Blog. Mir hat es viel Spaß gemacht und ich hoffe ich konnte Euch ein paar Eindrücke vermitteln. Ich habe viel dabei gelernt, auch was es heisst mit Presse im Dialog zu stehen. Mein besonderer Dank gilt dem NABU und besonders Kim Detloff. Ausserdem den Waterrangern, dabei besonders Eberhard Fiedler und Miriam Grothe. Danke fürs hosten des Blogs. Ausserdem möchte ich mich noch bei Lars Tegtmeier bedanken, der mich auf der Tour sehr unterstützt hat.

Ich werde sicherlich wieder Blog schreiben, denn es ist eine gute Möglichkeit Themen zu transportieren.