Die Nordsee ruft!

53°52′13″ N 8°41′60″ O

Am nun achten Tag unserer Tour began der Tag mit der zweiten Schleusung auf den Nord-Ostsee-Kanal. Erst mussten wir warten, da die Ampel noch eine Weile rot zeigte. Aber dann konnten wir einfahren. Schon bald ging dann das Tor wieder auf und wir sahen die Elbe. Durch die vielen Schiffe erschien der Fluss sehr trüb und durch die aufgewirbelten Sedimente war die Sicht im Wasser schlecht. Unsere Pumpe hatte ihre Mühe. Auf einer solchen Fahrt bekommt man auch ein besonders Gefühl zu seiner Ausrüstung. So suchten wir einen Namen für unseren Pumpen und Filterkoffer. Der Bezug zum Meer musste gegeben sein und ein Tier was ähnlich Wasser aufnimmt, wie unser Pumpen-Filter-System. So wurde Lophius gewählt. Über die Elbmündung ging es dann Richtung Cuxhaven, wobei wir etwas Segel setzen konnten. Angekommen in Cuxhaven haben wir an der „Alten Liebe“ festgemacht, nahe des Semaphor. Bei den Bildern könnt Ihr die Beschreibung nachlesen. Vor dort hatten wir einen wunderschönen Blick auf die Nordsee bei einem tollen Sonnenuntergang. Nun in der Nordsee sind wir durch die Tide bestimmt. Ups, da ist das Anlegen und von Bord gehen eine Herausforderung. Da unten geht es rüber? Wo ist denn das Schiff?

Kommentare 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.