Der zweite Tag – 1.400 Liter gefiltert

54°21′10″ N 11°15′19″ O

Gerade fahren wir auf Fehmarn zu: zufrieden und etwas müde. Leider hatten wir zu wenig Wind aus der falschen Richtung, so dass wir viel unter Motor fahren mussten. Aber wir konnten 1.400 Liter filtern.  Die ersten Ergebnisse wurden auch schnell begutachtet. Auch die Deutsche Welle ist an Bord und hält alles in Ton und Bild fest.

Kommentare 5

  1. Liebe Gilian, tolles Projekt und toller Blog! Viele Deiner Kollegen begleiten Dich so – zumindest virtuell – auf Deiner Reise! Für Wind einfach mal am Mast kratzen… Nur nicht pfeifen, dass bringt Sturm!
    Herzliche Grüße!

  2. Great Job Today!!! Would have been a nice day to be under full sail in 20 knots of wind and 3 meter seas bit guess Mother Nature needs a rest. Great pictures!!! Keep the good work going!!!

  3. Just something interesting to share. Looking at the work your doing it reminded me of this sloop and program that’s on the Hudson River here in New York. A major dredging operation was just completed by General Electric forced on by New York State to dredge the PCB S north of Albany NY that were dumped in the river over time . The New York Department of Environmental Conservation says in 50 years the fish will be OK to consume. Sad.

  4. Super, dass sie einen Blog schreiben. Es ist toll, wenn man sie darüber begleiten kann. Weiterhin viel Erfolg!(:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.